Wie bereitet man sich vor?

Die Reisen zu den Kanarischen Inseln haben keine besonderen Vorbereitungen nötig. Da die meisten Ziele nur durch Wanderungen gut kennen zu lernen sind, sollte man auch zu hause regelmäßig Wandern gehen. Das tut der Gesundheit gut und baut die Kondition auf. Es ist schade, wenn man eine Tour nicht genießen kann, weil man nicht fit ist und zu schnell ermüdet. Fast alle Wanderungen sind ca. 3-6 Stunden lang. Das bedeutet aber nicht, dass man "sportlich" nur darauf aus ist, Kilometer schnell hinter sich zu bringen.
Das Wandern hat den Vorteil, dass man auch kleine Details entdeckt und sich Zeit nehmen kann, Tiere zu beobachten, seltene Steine zu finden oder auch archäologische Reste zu entdecken.

Man wandert also nicht am Stück z.B. 5 km, sondern man macht immer wieder mal Halt, weil man etwas entdeckt hat.

Was braucht man?

Je nach Jahreszeit sollte man folgende Dinge mitnehmen:

  • 1. Warme, winddichte Kleidung
  • 2. Regenjacke, denn auch im Süden kann es heftig regnen
  • Gute Wander(Halb-)-Schuhe
  • Tagesrucksack für Ausflüge
  • Insektenschutz, denn die fliegenden Blutspendeeinheiten gibt es fast überall
  • Erste Hilfe Set
  • Kopien aller wichtigen Dokumente (Personalausweis, Führerschein, etc.)
  • Eventuell Scans der Dokumente auf dem Smartphone
  • Batterien für Kameras & Smartphone + Ladegerät
  • Telefonprovider fragen, ob der Roomingvertrag auch in z.B. Spanien gültig ist und Kosten erfragen. Man kann sich zwar in z.B. Spanien auch eine SIM-Karte für einen PrePaid-Vertrag kaufen, aber die Abrechnungen sind nicht sehr transparent und 10 Euro Guthhaben sind sehr schnell weg.
  • Für Naturfreunde sind ein Fernglas und eine Lupe empfehlenswert
  • Fotografen sollten an genug Speicher denken
  • Internet gibt es fast in allen Hotels und auch in Cafés jedoch ist die Geschwindigkeit der Verbindung meistens noch nicht so gut, dass man leicht größere Dateien z.B. in die Dropbox senden kann.